fbpx
schoenes

Schmuckstücke für Individualisten Goldschmiede Gerd Thiemann

Goldschmiede_Gerd_Thiemann_Titelbild
Advertorial

Klassisch-schlichter Schmuck in zeitlosem Design, das kann Gerd Thiemann auch, wenn man ihn darum bittet. Aber wenn er kann, lässt er den Mainstream so weit wie möglich links liegen. Der Krefelder Goldschmied liebt es, sein Handwerk ganz anders zu denken. Er kreiert Ringe, bei denen jede Seite anders aussieht, wandelbare Accessoires, die als Ring und als Anhänger getragen werden können, oder prägnante Goldgeschmeide mit beweglichen Elementen. Thiemann, das merkt man schnell, sieht sich nicht nur als Handwerker, sondern vor allem als Künstler. 

Wer den Mut zu ungewöhnlichem Design hat, ist bei ihm genau richtig. In seinen über dreißig Jahren Berufserfahrung hat Gerd Thiemann gelernt, zuzuhören, und die Wünsche zwischen den Zeilen zu erahnen. Dann geht er an seine Werkbank und kommt mit Entwürfen wieder zurück, die seine Kundschaft nicht nur überraschen, sondern begeistern. 

Die Suche nach dem Besonderen

Goldschmiede_Gerd_Thiemann_Porträt

„Eigentlich habe ich einen langweiligen Beruf“, behauptet Gerd Thiemann mit einem Augenzwinkern. „Es geht letztlich nur um Sägen, Löten und Feilen. Aber wissen Sie, ich langweile mich nur sehr ungern. Deshalb suche ich nach den Kunden, die das Kreative und Unkonventionelle in meinen Designs zu schätzen wissen und Spaß an etwas Besonderem haben. Es gibt Menschen, die Schmuck vor allem kaufen, um zu repräsentieren und zu zeigen, dass sie es sich leisten können.“ Die seien besser bei den großen Markenunternehmen aufgehoben, deren Namen auch bei Laien bekannt seien und die gewünschte Bewunderung auslösten. Thiemanns Werke sind dagegen nur schwer einzuordnen. „Ihre Träger zeigen damit Freude an Individualität und das Desinteresse an Konventionen“, sagt er. 

Wer Thiemanns Kreationen sieht, versteht, dass sie vor allem Individualisten und kreative Geister ansprechen. Menschen, die Spaß haben an seinen besonderen Entwürfen – wie etwa an seinem Ring ,Egoist‘: Anders als üblich richtet sich dessen Stein nicht nach oben, sondern neigt sich der Frau zu, die ihn trägt. Oder aber an seinem Wendering mit einer in Gold gefassten antiken Münze, die gedreht und damit von beiden Seiten angesehen werden kann. Der Bonus: Jedes seiner Schmuckstücke ist ein Unikat und wird es so nur einmal geben. Und dies in einer Qualität, die den Vergleich mit den allseits bekannten Exklusivmarken nicht scheuen muss.

Denn neben Design begeistert sich Gerd Thiemann vor allem für seltene Edelsteine und exquisite Perlen. Diese Begeisterung teilt er nur zu gerne. „Wenn ich meine Edelsteine meinen Kundinnen und Kunden präsentiere, staunen sie oft und sagen, dass sie so etwas noch nie gesehen haben“, erzählt Thiemann – und dabei huscht ihm ein zufriedenes Lächeln über das Gesicht. Es müsse nicht immer der lupenreine Einkaräter sein. „Ein rarer, bläulich-grünlich funkelnder Turmalin, der in seiner einzigartigen Farbgebung heute gar nicht mehr gefördert wird, hat genauso seinen Reiz.“ 

Wie Aschenputtel im Märchen…

Gerd Thiemanns Atelier befindet sich seit über zwanzig Jahren an der Wiedenhofstraße, mitten in der Krefelder Innenstadt. Die Liebhaber seiner Schmuckkreationen kommen inzwischen allerdings aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt. Darunter sind natürlich deutsche Städte von Hamburg über Berlin bis München, aber auch London, Paris und Stockholm. „Über eine Empfehlung kam ich an einen Kunden aus Malaysia“, erzählt Thiemann, „das war ein Krefelder, der dort beruflich tätig war. Er suchte ein Geschenk für seine Frau und fand vor Ort nur ‚Bling-Bling‘, das ihm nicht gefiel. Inzwischen habe ich schon einige Schmuckstück nach Ostasien verkauft. Ein anderes Mal kam eine große schlanke Frau zu mir, mit langen schmalen Fingern, die fast zielgerichtet einen Ring anprobierte, der anderen bisher zu eng gewesen war. Wie Aschenputtel im Märchen streifte sie sich den Ring über, und er saß wie genau für sie gemacht. Jetzt ist er mit seiner Besitzerin in Hamburg“, erzählt der Goldschmied. Es sind insbesondere solche Frauen Thiemanns Kundinnen, die Schmuck vor allem für sich selbst und nicht für ihr Umfeld kaufen, die sich einfach freuen, etwas Schönes zu besitzen. 

Die nachhaltigste Art der Rohstoffnutzung

Dabei empfindet sich der Schmuckdesigner keinesfalls als elitär. „Ich mache genauso Reparaturen oder arbeite Schmuckstücke um, an denen meine Kundinnen vielleicht keine so große Freude mehr haben“, bemerkt er. Überhaupt möge er es, seine Kreationen aus bereits vorhandenem Material anzufertigen: „Die Wiederverwendung von Altgold ist für mich die nachhaltigste Art der Rohstoffnutzung.“

Der Goldschmied liebt es, sich mit antiquarischen Schmuckstücken zu beschäftigen – eine spannende Aufgabe, die äußerst filigranes Arbeiten erfordert: „Hier zeigt sich die wahre Meisterschaft, weil man viele Techniken, die das Leben ansonsten erleichtern, nicht anwenden kann“, betont Thiemann. In über dreißig Jahren hat er schon viele Erbstücke gesehen, denen er neuen Glanz, manchmal aber auch ein ganz neues Design gegeben hat.  

Gemeinsam etwas Einzigartiges kreieren

Als passionierter Kreativer denkt Gerd Thiemann in vielerlei Hinsicht über den Tellerrand hinaus. Überhaupt experimentiert und tüftelt er sehr gerne. Dabei hat er stets die jeweilige Kundin mit ihren individuellen Vorlieben im Blick. „Als Goldschmied ist es auch meine Aufgabe, das Schmuckstück zu erschaffen, das wie maßgeschneidert zu meiner Kundin passt“, erklärt er seine Philosophie. „Letztlich ist Schmuck doch vor allem dafür da, sich zu schmücken.“ Gerd Thiemanns Kreationen entstehen immer im Spannungsfeld der Wünsche seiner Kundinnen und Kunden, seiner eigenen Ideen sowie des Materials und seiner Möglichkeiten. „Ich freue mich über jeden, der zu mir kommt, und eine neue spannende Aufgabe mitbringt“, sagt der Schmuckkünstler begeistert. „Trauen Sie sich. Wir werden gemeinsam etwas Einzigartiges kreieren!“ 


Goldschmiede Gerd Thiemann
Wiedenhofstraße 58

47798 Krefeld
Telefon: 02151-77 23 98
www.goldschmiede-thiemann.de

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner