Neueste Beiträge

kredo

Unser kredo. | Krefeld aus Überzeugung.

Wir kennen Krefeld. Schon lange sind wir als Geschichten-Erzähler in unserer Stadt unterwegs und lassen uns gerne immer wieder von ihr und den Menschen, die hier wirken, überraschen. Nachdem wir knapp zehn Jahre lang als Teil des KR-ONE-Magazins Neugier, Begeisterung und Hingabe in Krefelds eigenes Magazin gesteckt haben, möchten wir diese Arbeit mit einem neuen Glaubenssatz fortführen. Wir glauben an Krefeld. An die Entwicklung dieser Stadt, die manch einer aufgegeben hat. Krefeld hat Vergangenheit – aber ist mehr als die Erinnerung an einstigen Reichtum und Seidenbarone. Krefeld hat Zukunft – und zwar eine rosige, wenn wir selbst sie malen. Wir

Leben

Morgens im Zoo: „Frühstück der Tiere“

Am 17. Juli und 14. August 2022 lädt der Zoo Krefeld zur exklusiven Führung mit anschließendem Frühstück. Bei dieser Gelegenheit wird großen und kleinen Tier-Interessierten spannend und unterhaltsam über Routinen, Leibgerichte und Fresseigenschaften verschiedener Zoobewohner erzählt. Was machen die Tiere am Morgen? Wo wird noch gebadet, wo schon gefrühstückt? Wer sind die Langschläfer und wer die Frühaufsteher im Krefelder Zoo? Nach der informativen Führung geht es auf die Terrasse des Zoocafés am Flamingoteich. Hier wartet zur Stärkung ein leckeres, umfangreiches Frühstück für die Besuchergruppe. Die Teilnahmegebühr beträgt 29 Euro für Kinder (3 bis 12 Jahre), 59 Euro für Erwachsene inkl.

Kultur

Krefeld, was geht im Juli?

KunstImPuls: Das Auge ist eine SonneDonnerstag, 7. Juli 22, 17:00-21:00 Uhr, Haus Esters, Haus Lange Beim KunstImPuls im Juli kann man die erlebnisorientierten Ausstellungen von Julio Le Parc und Adolf Luther intensiv erleben. Spannende Licht- und Bewegungsphänomene lassen die Besucher:innen staunen ; aber es wird auch wieder aktiv-kreativ, im Workshop „Optische Objekte selbstgemacht“. Für ein stimmungsvolles Programm sorgt die Band „Wir hatten was mit Björn“. Summer-Drinks und Gegrilltes von Dom‘s Catering & mobile Cocktailbar NRW rundet das Erlebnis ab. AN ANALOGUE SUNDAYSonntag, 10. Juli 22, ab 15:00-22:00 Uhr, Schlachthof DJ OSE lädt am Sonntag, den 10. Juli, ein, den Zauber

Küchenschlacht Krefeld
Highlight Leben

Küchenschlacht Krefeld

Isabell und Philipp Schnabel haben vor knapp anderthalb Jahren ihre erste eigene Gastronomie, das „Café Geschwisterherzen“, eröffnet. Inzwischen ist aus dem kleinen Lokal eine der beliebtesten Frühstücks-, Lunch- und Kaffeeklatsch-Adressen der Stadt geworden. Und da die beiden ständig vor Ideen sprudeln, haben sie mit der „Küchenschlacht“ nun schon ihren zweiten kulinarischen Einfall verwirklicht.

Chris Hillus
Highlight Köppe

Chris Hillus: Das Glück im Tun

Schätzungsweise hat jeder Krefelder schon mal die Früchte seiner Arbeit vor Augen gehabt. Denn Kommunikationsdesigner Chris Hillus hat mit seiner Kreativarbeit schon diverse Firmen, Restaurants und Persönlichkeiten bei der Identitätsfindung unterstützt. Und das nicht nur mit Farben und Formen.

Krefeld Eventtipps im Mai
Allgemein Kultur

Krefeld, was geht im Mai?

Mai Caramba – Das große „Tanz in den Mai“ FestivalSamstag, 30. April 22, ab 18:00 Uhr, Schlachthof, Eintritt: 15€, Ticket-VVK Nach zwei Jahren Coronapause findet nun schon zum neunten Mal das Mai Caramba-Festival mit Live-Bands und DJ-Sets im Schlachtgarten statt. Los geht’s mit Mel Tinzers Waxing Gibbons, die den Schlachtgarten mit jazzig improvisierten Afrobeats eingrooven. Mit dem Funk-Mix von Omnibus Prime geht es weiter, ehe das Bandprogramm traditionell von Mondo Mashup mit einer guten Portion Soul, Ska und Spielfreude sein tanzwütiges Ende findet. Zwischen den Bühnenshows sorgt Turboboost- harte Band für angemessen rockige Unterhaltung. So aufgewärmt kann es direkt weitergehen

Slowflower_Alexandra_Kiefer2
Leben Saisonales: Sommer

Slowflower – Blütenträume von zu Hause

Über 90 Prozent aller Schnittblumen, die in Deutschland verkauft werden, kommen aus dem Ausland. Zum Teil stammen sie aus Ländern wie Kenia, Sambia, Äthiopien oder Ecuador, wo die Rückstände ihres chemisch unterstützen Anbaus in Monokulturen der heimischen Natur schaden. Die Slowflower-Bewegung möchte Konsumentinnen und Konsumenten unter dem Motto „Regional, saisonal, nachhaltig“ wieder einen Bezug zu ihren Blumen vermitteln.

St. Matthias_Hohenbudberg
Kultur

St. Matthias – I’m still standing

Das idyllische Dorf am Rheinufer ist gewichen, sein Gotteshaus steht immer noch: Nahezu umschlungen von Industrie erzählt die Kirche St. Matthias in Hohenbudberg von längst vergangenen Tagen. Während der Standort bereits im 12. Jahrhundert urkundliche Erwähnung findet, wurde der Sakralbau im neugotischen Stil 1854 geweiht.