fbpx
highlightleben

Herr Reiners bittet einzutreten

Alexandra und Marcus Schiess bereichern mit ihrem außergewöhnlichen Concept-Store "Herr Reiners" die Krefelder Innenstadt.

Immer, wenn über der Tür des malerischen, hellblauen Jugendstilhauses an der Stephanstraße der schwarze Filzhut hängt, hat der Hausherr, Herr Reiners, seine Tür für Besucher geöffnet. Doch Reiners, dessen Präsenz stets in den zwei Räumen des ehemaligen Ateliers schwebt, ist ein flüchtiger Geselle, der mysteriöserweise mit physischer Anwesenheit geizt, während neugierige Besucher seine Schaffensstätte erkunden. Vertreten wird er durch Alexandra und Marcus Schiess, denen „Herr Reiners“ in den letzten Monaten ein liebgewonnener Vertrauter geworden ist.

Alexandra und Marcus Schiess bereichern mit ihrem außergewöhnlichen Concept-Store "Herr Reiners" die Krefelder Innenstadt.

Herrn Reiners hat das Paar kennengelernt, während es in seinem Hause ein und aus ging, um das Erdgeschoss in ein Hybridmodell aus Atelier und Concept Store zu verwandeln. Sein Name steht sogar direkt im Eingang des Hauses in den Terrazzoboden eingelassen. „Wir glauben fest, dass Herr Reiners der Erbauer dieses Hauses ist“, erklärt Marcus Schiess. „Er soll ein Stück weit unser Sprachrohr sein. Außerdem klingt sein Name ja fast so, wie das Wort ‚Herein‘, ist also gleichzeitig eine Aufforderung, ihn und uns zu besuchen.“ Auf der reduzierten Website des Geschäfts teilt Reiners sympathische Lebensweisheiten. „Es war schon immer eine Kunst, sich mit dem Besonderen zu bescheiden“, wird er zitiert. Oder: „Das Gute im Menschen erschafft manchmal das Gute in den Dingen.“ Es sind die Glaubenssätze, die auch Marcus und Alexandra tagtäglich verfolgen.

Textilhandwerk und nachhaltige Mode

Designerin Alexandra Schiess, gebürtige Krefelderin, hat ihre Leidenschaft vor vielen Jahren in der Textilgestaltung und der Handarbeit gefunden. Einige Jahre lang betrieb sie sogar ein Atelier auf dem Dionysiusplatz, ehe ein Förderprogramm für deutsche Designer sie nach Düsseldorf zog. Die Mode der warmherzigen Mittvierzigerin ist zeitlos, hochwertig und nachhaltig. Besonders letzteren Aspekt nimmt die zweifache Mutter derzeit noch stärker in den Fokus: „Mir missfällt der Rhythmus der Modebranche. Zu Beginn des ersten Lockdowns habe ich nach neuen kreativen Wegen gesucht und beschlossen, etwas zu verändern. Meine Arbeit sollte noch nachhaltiger sein als bisher. Deshalb arbeite ich jetzt mit Stoffen, die schon existieren, die schon mal ein Leben hatten, und erschaffe daraus neue Produkte“, erläutert sie.

Alexandra und Marcus Schiess bereichern mit ihrem außergewöhnlichen Concept-Store "Herr Reiners" die Krefelder Innenstadt.

Marcus, den die Arbeit seiner Frau seit ihrem Kennenlernen faszinierte, unterstützt sie seither im vertrieblichen Bereich, ebenso wie die Münchner Marke hannesroether mit ihren besonderen Stoffen und unkonventionellen, elegant-legeren Schnitten. Im neuen Concept Store an der Stephanstraße erhält jede der beiden Marken ihren eigenen Raum – zur Tür hinein links liegt die „Roether-Welt“, wie Marcus Schiess sie nennt, rechts der Showroom von Alexandras Marke SCHIESS, mit integriertem Arbeitsplatz. „Uns ist es wichtig, die Ursprünge dieses Hauses mit viel Respekt zu behandeln. Es war vorher auch ein Atelier mit Galerie. Das wollten wir von der Idee her so erhalten. Wir wollen hier auch zeigen, wie die Dinge entstehen, deshalb habe ich hier einen Arbeitsplatz für mich eingerichtet“, erklärt die Designerin stolz. „Damit möchten wir auch dem Handwerk die Wertigkeit zurückgeben. Die Räume sollen das Lebensgefühl der Entstehungszeit dieses Hauses versprühen.“ Das Paar ist bereits mehrere Monate in den Räumlichkeiten, hat sich aber die Zeit gelassen, sein neues Reich erst einmal zu erspüren, um der besonderen Atmosphäre des alten Geschäfts – und des geheimnisvollen H. Reiners – gerecht zu werden.

Schöne Dinge ohne Stecker

Neben Kleidungsstücken vertreiben Marcus und Alexandra auch ausgewählte Gebrauchsgegenstände besonderer Qualität, die sie liebevoll aus dem Sortiment kleiner Manufakturen für ihren Concept Store ausgewählt haben. „Es sind Dinge, die wir selbst im Gebrauch haben und die wir klasse finden, weil sie funktionieren. Dinge, die Freude verbreiten und ein Lebensgefühl“, fasst Alexandra zusammen. Da gibt es Notizbücher und Füller, Seifen und Cremes, Gartengeräte und Bücher. Diese Dinge haben gemein, dass sie vollkommen analog funktionieren, entschleunigen. Sie regen an, sich mit dem zu beschäftigen, was durch die Dauerbeschallung des täglichen Lebens mehr und mehr verloren geht: Lesen und lernen, handschriftlich Gedanken festhalten, den eigenen Körper pflegen und verstehen, Hand- und Gartenarbeit. Alexandra und Marcus bieten nur an, was sie selbst leben und lieben, wie sie selbst sagen: „Wir wollen das Fischlein sein, das in eine andere Richtung schwimmt. Wir haben keinen Onlineshop, keine linearen Öffnungszeiten. Wir sind einfach hier – immer, wenn der Hut draußen hängt…“ Das empfinden beide nicht als Arbeit. Was sie tun, machen sie gern. Unangestrengt und zufrieden. „Das ist für mich Glück“, sagt Marcus. Im Grunde sind sie damit die besten Testimonials, die sie für den eigenen Laden haben können. Menschen, die man gerne besucht, von denen man sich gerne begeistern und beraten lässt.

„Wir wollen das Fischlein sein, das in eine andere Richtung schwimmt und etwas Analoges installieren. Wir haben keinen Onlineshop, keine linearen Öffnungszeiten. Wir sind einfach hier – immer, wenn der Hut draußen hängt.“

Alexandra Schiess

Oft schauen neugierige Passanten vorsichtig durch die geschwungenen Fensterscheiben ins Innere dieses ungewöhnlichen und genau deshalb so einladenden Raumes, in dem das Paar  häufig mit Kunden und Freunden zum Gespräch am großen Holztisch sitzt. Er ist Arbeitstisch, Kommunikationstisch und Präsentationstisch in einem und soll sinnbildlich für die Verbindung von Leben und Arbeiten stehen, der Alexandra und Marcus mit dem blauen Haus an der Stephanstraße einen eigenen Ort gewidmet haben.

Herr Reiners ist sicherlich sehr zufrieden mit seinen neuen Mietern. Ihn konnten wir leider nicht persönlich interviewen – doch solange er weiter regelmäßig seinen Hut über die Türschwelle der Stephanstraße 66 hängt, hat das Projekt der beiden wohl seinen Segen…


Herr Reiners
www.herrreiners.de
Stephanstraße 66, 47798 Krefeld
Telefon: 02151 6230873
Mail: Post@HerrReiners.de

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner