Leben

Was macht unseren Alltag aus? Was brauchen wir zum Glücklichsein? Wie möchten wir unsere Freizeit gestalten? Hier lernt ihr Menschen, Geschäfte, Produkte und Gastronomien kennen und erfahrt alles, was den Krefelder Lifestyle lebenswert macht.

Gemeinschafft Krefeld
Leben

Mach’s besser #2: Gemeinschafft Krefeld

Gemeinschafft Krefeld ist eine Initiative von und für Krefelder:innen, die die unmittelbare effektive Auswirkung des eigenen Engagements erlebbar machen möchten. Mit Marcel Beging und Katrin Mevißen von der Kreativagentur SP!N zeichnen zwei Expert:innen für alle Belange rund um den öffentlichen Raum der Seidenstadt verantwortlich. Ihr: Statement: „Krefeld ist für uns die Stadt der Anfänge mit den besten Anfänger:innen, die eine Stadtgesellschaft haben kann.“

IOS Campus
Gesundheit Leben

IOS Campus: Optimale Unterstützung

Mit der Neueröffnung eines speziell auf die Bedürfnisse ihrer Kundschaft ausgerichteten Bewegungszentrums bietet der IOS Campus in Willich nun eine Maximalversorgung rund um das Thema orthopädische Einlegesohlen. Mit einer Laufbahnanalyse werden individuelle Daten erhoben, auf deren Basis in der Manufaktur maßgefertigte Einlagen produziert werden. Mit sportwissenschaftlichem und physiotherapeutischem Fachwissen werden nun zusätzliche Trainingseinheiten angeboten, die dem Erlenen einer neuen Laufroutine dienen sollen.

Contemporary Dance
Advertorial Leben Sport

Studio 232: „Hier ist mein Zuhause“

Seit seiner Gründung im Jahr 2018 hat sich das Studio 232 zu Krefelds erster Anlaufstelle für exzellenten Unterricht in den Bereichen Modern, Contemporary und Jazz Dance etabliert. Neben diesen Disziplinen bietet das Team um Inhaberin Anja Santoriello schwerpunktmäßig auch Kindertanz und diverse Kurse für Jugendliche an. Die Teilnehmenden fühlen sich menschlich wie fachlich so gut aufgehoben, dass sie das Studio 232 wie ihr Zuhause empfinden.

Oliver Greck, SV Bayer 08-Trainer, Wasserball
Köppe Sport

Wie Fische im Wasser: Oliver Greck

Seit 2020 trägt die Wasserballjugend des SV Bayer 08 den Namen „Pirates“. Doch nicht nur der Name hat sich geändert. Gemeinsam mit Kay Küpper und Gerrit Pape hat Oliver Greck ein neues Trainingskonzept entwickelt, das neben Leistungs- und Persönlichkeitsförderung auch die Pflege einer freundschaftlichen Gemeinschaft, abseits des Beckens, zum Ziel hat.

Leben

Morgens im Zoo: „Frühstück der Tiere“

Am 17. Juli und 14. August 2022 lädt der Zoo Krefeld zur exklusiven Führung mit anschließendem Frühstück. Bei dieser Gelegenheit wird großen und kleinen Tier-Interessierten spannend und unterhaltsam über Routinen, Leibgerichte und Fresseigenschaften verschiedener Zoobewohner erzählt. Was machen die Tiere am Morgen? Wo wird noch gebadet, wo schon gefrühstückt? Wer sind die Langschläfer und wer die Frühaufsteher im Krefelder Zoo? Nach der informativen Führung geht es auf die Terrasse des Zoocafés am Flamingoteich. Hier wartet zur Stärkung ein leckeres, umfangreiches Frühstück für die Besuchergruppe. Die Teilnahmegebühr beträgt 29 Euro für Kinder (3 bis 12 Jahre), 59 Euro für Erwachsene inkl.

Slowflower_Alexandra_Kiefer2
Leben Saisonales

Slowflower – Blütenträume von zu Hause

Über 90 Prozent aller Schnittblumen, die in Deutschland verkauft werden, kommen aus dem Ausland. Zum Teil stammen sie aus Ländern wie Kenia, Sambia, Äthiopien oder Ecuador, wo die Rückstände ihres chemisch unterstützen Anbaus in Monokulturen der heimischen Natur schaden. Die Slowflower-Bewegung möchte Konsumentinnen und Konsumenten unter dem Motto „Regional, saisonal, nachhaltig“ wieder einen Bezug zu ihren Blumen vermitteln.

Solawi_02.2022
Genuss Leben

Solawi – Lebendige Erde durch solidarische Gemeinschaft

Auf Malte Wegners kleinen Feldern zwischen Maria-Sohmann-Straße und Papendyk sprießt gerade der Lauch, während im Gewächshaus Salatsetzlinge zu prächtigen kleinen Büschlein heranwachsen. Der Landwirt kümmert sich hier um den Anbau regionaler Gemüse für eine Gruppe Krefelderinnen und Krefelder, die ein kollektives Abo auf seine Erzeugnisse abgeschlossen haben. Dieses Konzept nennt man „Solidarische Landwirtschaft“, kurz Solawi.

Essen auf Rädern
Allgemein Leben

Essen auf Rädern: Humanitärer Biathlon mit Herz

Morgens um 6 Uhr sind die meisten Menschen noch zu Hause und starten mit dem ersten Kaffee in den Tag. Nicht so im Gewerbepark der ehemaligen englischen Kaserne an der Mevissen Straße, der  zentralen Auslieferungsstelle von „Essen auf Rädern“. Allmorgendlich herrscht hier emsiges Treiben. An Wochenenden und Feiertagen. Täglich werden hier rund 300 Essen angeliefert. Frisch vorgekocht und ansehnlich angerichtet auf weißen Porzellantellern mit sicherem Deckelverschluss. Später werden sie noch transport- und wärmeisolierend in flache Kunststoffbehälter gepackt, die fliegenden Untertassen ähneln und daher liebevoll als „UFO-Boxen“ bezeichnet werden. Anwesend ist auch das komplette Auslieferungsteam. Alle helfen mit, wenn die Gerichte

Uwe Papenroth
Allgemein Film und Kino Leben

Vier auf vier Rädern: Fünf Monate auf Weltreise und ein Koffer voller Abenteuer

Mal ehrlich. Wer hat nicht schon mal davon geträumt? Raus aus dem Alltag. Koffer packen und einfach losziehen in die weite Welt. Neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln, sich von bislang unbekannten Kulturen, Sitten und Gebräuchen inspirieren lassen und obendrein epische Landschaften erleben. Meist folgt ein großes „Ja, aber“ mit vielen Bedenken: Wie soll das bloß gehen? Mit dem Job? Mit der Familie? Mit den Kindern und der Schule? Und überhaupt… Uwe Papenroth zählte bislang eher zu den sogenannten „Mainstream-Pauschaltouristen“. Inspiriert durch seine Partnerin entdeckte er im ‚gereiften Alter‘ zunehmend die Reize von Individualreisen, wo bereits der Weg das vorgezogene Ziel