fbpx
lebenneuigkeiten

Gründungswoche Niederrhein Auf ein Neues!

Auf_ein_Neues_Gründungswoche_Niederrhein_Titelbild
Advertorial

Die Gründungswoche Niederrhein vom 14. bis 20. November 2022 informiert und unterstützt angehende Unternehmer:innen.

Wer seinen Traum vom eigenen Unternehmen wahrmachen möchte, kann schon mal schnell feststellen, dass es mehr braucht als eine gute Idee und jede Menge Motivation. Üblicherweise muss ein Businessplan her, es sind Behördengänge zu erledigen – und finanzielle Starthilfe braucht es meistens auch. Was aber nicht heißt, dass Gründen kompliziert sein muss. Mit den richtigen Partnern im Rücken können Startfehler vermieden und erste Erfolgserlebnisse gefeiert werden. Die Gründungswoche Niederrhein möchte mit Wissensvermittlung, Networking-Angeboten und gezielten Hilfestellungen Lust aufs Gründen machen.  

In der dritten Novemberwoche bündeln zahlreiche Akteure in der Region ihre Kräfte, um Gründungsinteressierten, Start-ups sowie Gründerinnen und Gründern aus Krefeld und Umgebung das nötige Rüstzeug für die Selbstständigkeit mitzugeben. Neben IHK, WFG, Hochschule Niederrhein und vielen anderen bekannten regionalen Unternehmen ist auch die Sparkasse Krefeld in die Organisation der Eventreihe involviert. „Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden wollen wir in unserer Region erfolgreich sein“, sagt Michael Buchmann, Leiter Gewerbekunden der Sparkasse Krefeld. „Und dies beginnt oft in einem besonderen Moment: mit der Existenzgründung. Gerne begleiten wir diese ganzheitlich und mit strategischem Weitblick.“

Sparkasse Krefeld checkt Gründungsideen und gibt Impulse

Auf_ein_Neues_Gründungswoche_Niederrhein_Ipad

Die aktuellen Krisen wirken auf die Geschäftsmodelle von Unternehmen und damit auch mittelbar auf Gründer:innen. „Gerade jetzt ist es total wichtig, sich bei Gründungen auf Ideen zu konzentrieren, die einen nachfragerelevanten Nutzen stiften“, findet Buchmann. Bei der Sparkasse Krefeld sprechen fachkundige Berater mit Gründer:innen auf Augenhöhe. Im Dialog werden Ideen auf ihre Tragfähigkeit geprüft und weiterführende Impulse gegeben. „Wir verstehen uns auch bei der Existenzgründung als Sparringspartner und Impulsgeber. Unsere Aufgabe ist es, Gründungskonzepte aufmerksam und konstruktiv zu hinterfragen.“ Durch eine ganzheitliche und vorausschauende Beratung erhalten Gründer:innen neben einer passgenauen Finanzierung umfangreiche und praxisrelevante Leistungen. Dazu gehören zum Beispiel auch Themen wie die private und gewerbliche Absicherung sowie Bezahlsysteme.

Info-Events für Neugründer und Unternehmensnachfolger

Im Rahmen der Gründungswoche Niederrhein präsentiert sich die Sparkasse insbesondere als Veranstalterin zweier themenspezifischer Info-Events, mitorganisiert von Nicole Trapp, Abteilungsleiterin Förderberatung und Existenzgründung: Im Rahmen des Vortrags „Weil es um mehr als Geld geht: Ganzheitliche Existenzgründung mit der Sparkasse Krefeld“ geben Nicole Trapp und Roman Swoboda von der Provinzial Versicherung Einblicke in die Perspektive von Entscheider:innen im Gründungsprozess, erläutern, welche Parameter einer positiven Kreditentscheidung zugrunde liegen und wie gelungene Start-up-Konzepte aussehen können. 

Einen zweiten Themenschwerpunkt legt die Sparkasse Krefeld auf das Thema Unternehmensnachfolge nach dem MBO- und MBI-Modell. Im Rahmen sogenannter Manager Buy-Ins oder Manager Buy-Outs werden zweite Führungsebenen (MBO) oder externe Manager (MBI) zu Unternehmerinnen oder Unternehmern gemacht. Hier steht nicht nur die Frage nach dem „Wer“ und „Wie“, sondern auch die Ermittlung des passenden Zeitpunkts für die Nachfolgeplanung im Mittelpunkt der Veranstaltung. Anmeldungen zu beiden kostenfreien Veranstaltungen sind unter gruendungswoche@sparkasse-krefeld.de – Stichwort „Förderung“ bzw. „Nachfolge“ – einfach möglich.

Auf_ein_Neues_Gründungswoche_Niederrhein_Nicole_Trapp_und_Michael_Buchmann
Nicole Trapp, Abteilungsleiterin Förderberatung und Existenzgründung, und Michael Buchmann, Leiter Gewerbekunden, der Sparkasse Krefeld, sind federführend verantwortlich für das Engagement der Sparkasse Krefeld im Rahmen der Gründungswoche Niederrhein.

Und sonst so?

Neben der Sparkasse Krefeld legen sich auch alle anderen Akteurinnen und Akteure ins Zeug, um potenziellen Gründerinnen und Gründern, Start-Ups und Unternehmern, denen ein Führungswechsel bevorsteht, allumfassende Impulse und Informationen mit auf den Weg zu geben. Das umfang- und abwechslungsreiche Veranstaltungspaket beinhaltet neben Themen wie Venture Capital, Cyber Security, Steuern oder Patentanmeldung den Schwerpunkt „Female Entrepreneurship“ sowie „Sustainable Entrepreneurship“, das „Gründen aus der Arbeitslosigkeit“ und „Gründungen aus der Wissenschaft“. Hinzu kommen ein hochdotierter Ideenwettbewerb der Hochschule Niederrhein sowie zwei sogenannte „Fuck-up Nights“, die zeigen, dass das Scheitern einer Idee nicht das Ende aller Möglichkeiten bedeutet. 

Die Sparkasse freut sich auf viele Interessierte Besucherinnen und Besucher. Allen Gründer:innen, die nicht an den Events der Gründungswoche Niederrhein teilnehmen können, steht das Team darüber hinaus gern als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. 

Die Gründungswoche Deutschland will…
– (junge) Menschen für unternehmerisches Denken und Handeln begeistern
– unternehmerische Kompetenzen fördern und Kreativität wecken
– den Austausch zum Thema „Gründung und Selbständigkeit“ ermöglichen
– Initiativen zur Förderung von Gründungsideen vorstellen

Zu den Partnern der Gründungswoche gehören Hochschulen, Schulen, Kammern, Gründungsinitiativen, Wirtschaftsförderungen, Unternehmen. Eine wichtige Aufgabe der Partner ist es, nicht-kommerzielle kostenfreie Veranstaltungen während der Gründungswoche durchzuführen.

Hier finden Interessierte die für sie geeigneten Veranstaltungen:
www.gruendungswoche-niederrhein.de


Sparkasse Krefeld – GewerbekundenCenter 
Ostwall 155, 47798 Krefeld
Telefon: 02151-68 -62114
Mail: Post.GKCKrefeld@Sparkasse-Krefeld.de

Öffnungszeiten:
Mo, Mi, Fr 9-16 Uhr
Di, Do 9-18 Uhr

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner