fbpx
zeitgeist

Jubiläumsblogger gesucht! Krefeld650

Krefeld650_Jubiläumsblogger_gesucht_Titelbild
Advertorial

Manchmal kommt unverhofft eins zum anderen. Im Fall dieser Geschichte sind es das Stadtmarketing Krefeld und eine Instagram-begeisterte Wahlkrefelderin. Heidi Lenz aus Uerdingen teilt regelmäßig ihre Eindrücke aus dem Krefelder Alltag auf Instagram und hat sich damit prompt als geeignete Kandidatin für eines der Formate qualifiziert, die das Stadtmarketing zur Feier des 650-jährigen Stadtjubiläums initiiert. Der „Jubiläumsblog“ soll gut vernetzten und umtriebigen Krefelderinnen und Krefeldern Gelegenheit und Plattform geben, ein Jahr lang Eindrücke und Impulse mit anderen Bürger:innen zu teilen.

Heidis Krefeld 

Heidi, deren Tochter Sophia sich als „Woelfins“ bereits einen Namen in der Krefelder Kreativszene gemacht hat, ist selbst vor 24 Jahren zugezogen und hat mit Krefeld ein liebgewonnenes Lebensumfeld gefunden. Ihre Devise: „Wenn man in eine neue Stadt kommt, möchte man sich eine Heimat schaffen“. Und wie macht sie das? 

Krefeld650_Jubiläumsblogger_gesucht_Sophia_Wolf

„Ich bin von Anfang an dorthin gegangen, wo sich Leute treffen und offen mit dem Ort umgegangen. Ich mag vieles an Krefeld. Besonders die vielen Parks!“, lacht die freundliche 58-Jährige. Im Jubiläumsjahr wird Heidi Lenz unter anderem Gelegenheit erhalten, die Jubiläumsaktivitäten zu besuchen und an deren Entstehungsgeschichte teilzuhaben. Ihre Erlebnisse, Tipps und Eindrücke kann sie dann, auf der eigens dafür angelegten städtischen Plattform www.krefeld650.de, mit anderen teilen. „Ich bin gerne auf Veranstaltungen, mache Bilder und schreibe über meine Erlebnisse. Ich werde alles mitnehmen!“, sagt sie begeistert. Neben ihr soll es insgesamt vier bis fünf weitere Blogger:innen geben. Die Uerdingerin ist schon gespannt auf ihre Mitstreitenden. „Mal schauen, wer noch dazukommt. In Krefeld gibt es ja viele aktive Leute, die schreiben und posten. Das wird sich bestimmt schön ergänzen.“

Aufruf an schreibfreudige Krefelder

Womit wir beim Aufruf des Stadtmarketings wären: Um eine möglichst bunte und vielseitige Mischung zu erreichen, lädt das Team um Claire Neidhardt Interessierte ein, sich für einen Posten zu bewerben. Ein bis zwei Blogger werden noch gesucht. Wichtig sind eine gute Kenntnis der Stadt, Unternehmungslust und Schreibfreude. Ein fototaugliches Handy oder besser noch eine eigene Kamera können auch nicht schaden – schließlich sollen die Beiträge auf der Jubiläumsseite ja etwas hermachen und zum Lesen einladen. Den Beteiligten wiederum werden exklusive Blicke hinter die Kulissen gewährt, sodass im Jahresverlauf viele eindrückliche Erlebnisse mit dem Blogger-Ehrenamt einhergehen werden.

Wer sich angesprochen fühlt, ist herzlich eingeladen, eine kurze, informative Bewerbung an stadtmarketing@krefeld.de zu schicken. 

Die Jubiläums-Website

Für alles Wissenswerte rund ums Jubiläumsjahr plant das Stadtmarketing derzeit eine Jubiläumshomepage, die Mitte Oktober live gehen wird. Im Vordergrund stehen hierbei Mitwirkungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger, die Lust haben, sich mit eigenen Ideen und Initiativen am Jubiläumsjahr zu beteiligen. 

Heidi Lenz blickt bereits mit Vorfreude auf das Eventjahr. Denn sie sieht darin nicht allein ein Füllhorn an Aktivitäten für die private Freizeit, sondern auch eine echte Chance für Krefeld: „Ich wünsche mir vom Jubiläum, dass da viele Leute zusammenkommen aus unterschiedlichsten Kulturen und dass Krefeld auch nach außen hin einen anderen Ruf bekommt“, sagt sie. „Das würde mir am Herzen liegen, dass mehr Menschen Krefeld nicht als eine ‚graue Stadt‘ abstempeln, sondern sie als grün, bunt und weltoffen wahrgenommen wird – auch von den Krefeldern selber, die ihre Stadt leider oft negativ sehen.“

Wie sieht es mit Dir aus?

Bist Du ein Krefelder Original, Geschichtsexperte, Kultur-Fan oder hast ein Auge für Dinge, die andere übersehen? Hast Du schon mal erfolgreich eine Handykamera benutzt und bist gerne unterwegs? 

Dann kontaktiere das Stadtmarketing unter stadtmarketing@krefeld.de und werde mit etwas Glück Teil der Blogger-Riege. Keine Sorge. Hier wird nicht nach ausgebildeten Reporter:innen gesucht, sondern nach Menschen, die „Spaß anne Freud“, Verlässlichkeit und Offenheit mitbringen – und natürlich: Heimatliebe. 


www.krefeld650.de
(online ab Mitte Oktober 2022)